Startseite AELF Pfaffenhofen

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen ist Ansprechpartner für Bürger, landwirtschaftliche und forstwirtschaftliche Unternehmer. Wir beraten, qualifizieren und informieren in den Landkreisen Pfaffenhofen an der Ilm und Neuburg-Schrobenhausen. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum für Agrarökologie und für Kleintierhaltung.

Corona

Fragen und Antworten zu Ernährung, Land- und Forstwirtschaft

Grafische Darstellung einer Ampel mit Schrift 7-Tage-Inzidenz neben jeweiligen Farben

Auf einer zentralen Seite beantwortet das Ministerium wichtige Fragen zu den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft sowie die Ernährung. 

Fragen/Antworten – Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Externer Link

Corona-Ampel - Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Externer Link

An den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind soziale Kontakte weiterhin auf ein zwingend notwendiges Maß beschränkt. Der Regelbetrieb wird unter Beachtung der Schutz- und Hygienekonzepte durchgeführt.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sachbearbeiter/-innen.

Meldungen

Jetzt anmelden
BiWa 2020 - Bildungsprogramm Wald

Naturverjüngung in einem Mischwald
leer vorhanden

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen veranstaltet mit dem Bildungsprogramm Wald (BiWa) Fortbildungen. Diese richten sich an Waldbesitzer, die ihr Wissen um den Wald verbessern möchten. Verschiedene Mitarbeiter unseres Forstbereichs werden in sechs Einheiten ein interessantes Programm zu wesentlichen Aspekten der Waldwirtschaft bieten.  Mehr

Lernprogramme für Schulkinder
Erlebnis Bauernhof nun auch für die Sekundarstufe 1

Vier Personen mit Laptop auf Blumenwiese
leer vorhanden

Schulkinder können ab jetzt nicht nur in der Grundschulzeit, sondern zusätzlich noch einmal in der Sekundarstufe kostenlos einen Bauernhof besuchen. Das Programm ist auf Mittelschulen, Realschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien von der 5. bis zur 10. Jahrgangsstufe ausgeweitet worden.  Mehr

Winter 2020/2021
Kernsperrfristen nach der Düngeverordnung

Düngung

© mirpic - fotolia.com

leer vorhanden

Düngemittel mit wesentlichen Gehalten an verfügbarem Stickstoff > 1,5 % Gesamtstickstoff in der Trockenmasse (ausgenommen Festmist von Huftieren oder Klauentieren oder Komposte) dürfen zu den nachfolgend genannten Zeiten nicht aufgebracht werden.  Mehr

In der Landwirtschaft oder im Garten- und Landschaftsbau
Vorbildliche Ausbildung: Bewerben für den Staatsehrenpreis

Logo und Schriftzug Staatsehrenpreis 2020
leer vorhanden

Ihr Betrieb setzt mit einem beispielhaften Konzept Maßstäbe für die Ausbildung von jungen Menschen? Ganz nach dem Motto "Fördern – Fordern – Voranbringen"? Bewerben Sie sich für die Auszeichnung mit dem Staatsehrenpreis für vorbildliche Ausbildung in der Landwirtschaft oder im Garten- und Landschaftsbau.  Mehr

Hilfe für Hase, Rebhuhn und Co. in der Region Pfaffenhofen
Bauern, Jäger und Vogelschützer wollen an einem Strang ziehen

leer vorhanden

Ein neues freiwilliges Bündnis für den Artenschutz in der Feldflur zeichnet sich im Landkreis Pfaffenhofen ab. Die Kreischefs von Bayerischem Bauernverband (BBV), Jagdverband Pfaffenhofen (BJV) und Landesbund für Vogelschutz (LBV) trafen sich unter Leitung unseres Amtes. Sie vereinbarten gemeinsame Aktionen u.a. für den Erhalt des Rebhuhns.  Mehr

Personalwechsel
Neuer Förster für das Revier Schrobenhausen

Dominik Reil
leer vorhanden

Dominik Reil wird neuer Revierleiter des Forstreviers Schrobenhausen am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Pfaffenhofen a.d.Ilm. Der 30-jährige Forstoberinspektor tritt am 1. August die Nachfolge des langjährigen Revierleiters Guido Zitzelsberger an, der in den Ruhestand verabschiedet wird.  Mehr

Initiative Zukunftswald Bayern
Fotowettbewerb "So schön ist der Wald meiner Heimat"

Logo Initiative Zukunftswald Bayern
leer vorhanden

Nirgendwo sonst lassen sich verschiedene Zusammenhänge zwischen Mensch, Flora, Fauna und Umwelt so hautnah beobachten wie im Wald. Wer sich hier regelmäßig im Wald vor der eigenen Haustüre befindet, kann faszinierende Veränderungen im Laufe der vier Jahresezeiten feststellen. Wir freuen uns darauf, wenn Sie ihre einzigartigen Momente im Wald ablichten und an uns einsenden. Alle Informationen erhalten Sie hier.  Mehr

Outdoor-Unterricht am Abend
Fledermäuse – Jäger der Nacht

Frau setzt Bohrmaschine an Holzbrett an Fledermauskasten
leer vorhanden

Dass ein Fledermauskasten nicht schwer zu bauen ist, bewiesen die jungen Frauen unserer Dorfhelferinnenschule. Sie griffen zur Bohrmaschine und stellten aus Brettern neue Quartiere für Fledermäuse her.  Mehr

Netzwerk Junge Eltern/Familie
Herbstprogramm für Eltern mit Kindern von 0 bis 3 Jahren

Kleinkind beißt in Apfel

© Getty Images

leer vorhanden

Fit und gesund durch den Familienalltag mit Kindern bis drei Jahren. Kinderleicht und lecker!  Mehr

Öko-Modellregionen
BioRegio-Coaching

Eier, Paprika, Zwiebel, Apfel, mehrere Karotten, Zucchini
leer vorhanden

Ihre Kita, Schule, Betriebsgastronomie, Senioreneinrichtung oder Ihr Krankenhaus möchte mehr bioregionale Lebensmittel in den Speiseplan aufnehmen? Das Fachzentrum Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung Fürstenfeldbruck und die Öko-Modellregion unterstützen Sie dabei gemeinsam mit einem Koch im BioRegio-Coaching.  Mehr

Ökologische Vielfalt im eigenen Garten
Hotel zur wilden Biene

leer vorhanden

Die angehenden Dorfhelferinnen wissen, wie es funktioniert: Im Rahmen des praktischen Gartenunterrichtes gestalteten sie an der Landwirtschaftsschule Pfaffenhofen als Projektarbeit selbst Insektenhotels.  Mehr

Betrieb Friedmann
Demoversuch zum Zwischenfruchtanbau in Eggern

Pflanze auf einem Spaten

Spatenprobe

leer vorhanden

Der Anbau von Zwischenfrüchten vor Mais steigt. Wir stellen das Potenzial von winterharten Zwischenfruchtmischungen im Bezug auf Erosionsschutz, Nährstoffkonservierung und Bodengare wir im diesjährigen Zwischenfruchtanbauversuch auf dem Betrieb Friedmann in Eggern, Gemeinde Gerolsbach, dar.  Mehr

Gegen Übergriffe durch den Wolf
Förderung von Herdenschutzmaßnahmen

leer vorhanden

Zur Unterstützung der bayerischen Weidetierhalter werden ab sofort in den Gebieten mit Wolfpräsenz Herdenschutzmaßnahmen zu 100 Prozent gefördert. Dazu zählen z. B. der Bau von Zäunen und die Anschaffung mobiler Ställe zum Schutz gegen Wölfe.  Mehr

Erleben und entdecken

App der Bundesregierung

Logo und Schriftzug Corona Warn-App

www.corona-warn-app.de  Externer Link