So geht's
Schritt für Schritt zum neuen Hochbeet

Das Hochbeet zu befüllen zählt zu den wichtigsten Arbeiten, wenn man Gemüse, Salate und Kräuter darin kultivieren möchte. Denn verantwortlich für die optimale Nährstoffversorgung der Pflanzen und eine reiche Ernte sind die Schichten im Inneren des Hochbeets.

Die Studierenden der Dorfhelferinnenschule am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen haben im Fach Nutz- und Wohngarten für den Schulgarten das neue Hochbeet befüllt.

Anleitung

In der Bildanleitung zeigen die Studierenden, wie man ein Hochbeet fachlich richtig anlegt.
Unser Tipp:
Zwischen den Schichten immer wieder behutsam auf der Beetfüllung herumtreten, um sie zu verdichten!

Das sollten Sie beachten:

  • Füllung sackt jährlich ca. 10 bis 20 Zentimeter - somit ist es erforderlich, nach einer gewissen Zeit reifen Kompost und Gartenerde nachzufüllen.
  • Nach 5 bis 7 Jahren ist der ursprüngliche Inhalt ganz und gar in Dauerhumus umgewandelt. Dann wird es Zeit, die alte Füllung auszuschaufeln und das Beet neu aufzuschichten.