Workshops Schulverpflegung

Snacking

Snacks in der Schulverpflegung

Hand hält belegtes Brötchen auf Serviette
Ob Döner, Pizza oder Leberkässemmel - Snacks für zwischendurch stehen gerade bei Jugendlichen hoch im Kurs. Dass Snacks cool und gleichzeitig gesundheitsförderlich sein können, zeigt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung mit der Broschüre und Rezeptideen zu "Snacks an weiterführenden Schulen". Ein saisonales Angebot, mit frischem Obst und Gemüse sowie dem Einsatz von Vollkornprodukten lässt sich genussvoll verwirklichen. An Hand von Rezeptbeispielen wird verdeutlicht, welche Snack-Angebote gesundheitsförderlich sind und welche Alternativen zu den herkömmlichen Angeboten bestehen. Im Rahmen des Workshops lernen Verpflegungsverantwortliche Methoden und Materialien zur Akzeptanzsteigerung kennen, tauschen ihre Erfahrungen aus und erarbeiten Umsetzungsstrategien.
Mittwoch, 11. November 2020 • 14:00 bis 17:00 Uhr
Praxisworkshop: Snacks in der SchulverpflegungDer Workshop vermittelt die Besonderheiten und Herausforderungen der jugendlichen Esskultur. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Vorlieben für Snacks gelegt. Der dreistündige Workshop beinhaltet Hintergrund und Theorie, Essen und Trinken im Jugendalter – Besonderheiten und Herausforderungen – sowie einen Praxisanteil "Snacks in der Schulverpflegung" in Form einer Vorführung und Verkostung.
VeranstaltungsortLandwirtschaftsschule Fürstenfeldbruck, Abteilung Hauswirtschaft (1. OG), Abt-Thoma-Str. 1b, 82256 Fürstenfeldbruck

Ablauf

  • Fachliche Hintergründe: Essen und Trinken im Jugendalter – Besonderheiten und Herausforderungen, Anforderungen an gesundheitsförderliche Snacks
  • Praxis: In Form einer Vorführung bereiten wir ausgewählte Snacks zu und verkosten sie gemeinsam.
  • Verpackungsmöglichkeiten und Umsetzungstipps für die Praxis
  • Diskussion und Erfahrungsaustausch
Hinweis:
Wir behalten uns vor, die Präsenz-Veranstaltung ggf. kurzfristig als Online-Seminar durchzuführen, falls die aktuelle Lage hinsichtlich der Corona-Pandemie die Realisierung einer Präsenz-Veranstaltung nicht erlaubt. Weitere Informationen erhalten Sie als Teilnehmer*in per E-Mail.
Bitte melden Sie sich online bis spätestens eine Woche vor dem Veranstaltungstermin an.

Nudging

Nudging – clevere Essensentscheidungen anstoßen

Frau wählt Vollkornbrot mit grünem Smiley an der Essensausgabe; Schriftzug Online-Seminar
Zielgruppe: Verpflegungsverantwortliche aus den Bereichen Schule und Betriebsgastronomie, Küchenleiter, Schulleiter, Verpflegungsbeauftragte, Verantwortliche für das betriebliche Gesundheitsmanagement
Täglich werden in Kantinen und Mensen zahlreiche Essentscheidungen getroffen, einige davon wohl überlegt. Oft werden die Speisen jedoch eher zufällig und spontan ausgewählt. Wie mit einfachen Mitteln ohne Zwang und Verbote zu einer guten Auswahl animiert werden kann, beschreibt der Begriff "Nudging". Aus dem Englischen abgeleitet, bedeutet "to nudge" so viel wie "anstupsen". Durch Veränderungen des Umfeldes kann eine gesundheitsförderliche und nachhaltige Essensauswahl angestoßen werden, ohne die Essensgäste in ihrer Wahlfreiheit einzuschränken.
Besonders in der Gemeinschaftsverpflegung bietet Nudging Potenzial. Bereits mit kleinen (kostengünstigen) Veränderungen kann eine gesundheitsförderlichere, nachhaltigere sowie regionalere Verpflegungssituation gemäß der Bayerischen Leitlinien für die Gemeinschaftsverpflegung erreicht werden.
Dienstag, 20. Oktober 2020 • 15:00-16:30 Uhr
Online-Seminar: Nudging – clevere Essensentscheidungen anstoßenDie Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten, Einsatzbereiche und Abläufe von Nudging-Maßnahmen in der Gemeinschaftsverpflegung. Sie werden motiviert, in der eigenen Einrichtung Nudging-Veränderungen anzustoßen und langfristig zu verankern. Im kollegialen Austausch werden konkrete Ideen zur Umsetzung entwickelt, um Ihre Verpflegung gesundheitsförderlicher, regionaler bzw. nachhaltiger zu gestalten.
VeranstaltungsortOnline
Bitte melden Sie sich online bis spätestens eine Woche vor dem Veranstaltungstermin an.

Ansprechpartnerinnen

Gisela Schaelow
AELF Fürstenfeldbruck
Kaiser-Ludwig-Straße 8a
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 3223-340
Fax: 08141/3223-555
E-Mail: poststelle@aelf-ff.bayern.de
Petra Ertlmaier
AELF Fürstenfeldbruck
Kaiser-Ludwig-Straße 8a
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 3223-344
Fax: 08141/3223-555
E-Mail: poststelle@aelf-ff.bayern.de

Weitere Workshops