Auszeichnungsübungen bis November!
Waldpflege und Durchforstungen: Für stabilere, gesündere und gemischtere Wälder

Blick in die Baumkronen

Kennen Sie ein Sparbuch, dessen Wert zunimmt, wenn Sie Geld abheben?

In Ihrem Wald kann das der Fall sein. Das klingt zunächst komisch, ist aber so. Denn wenn Sie Bäume ernten und verkaufen, bekommen Sie Geld. Zugleich wachsen die verbleibenden Bäume besser. Somit steigern Sie die Rendite. Und damit nicht genug: Sie können mit der Entnahme auch die Qualität, die Stabilität und die Gesundheit in Ihrem Wald verbessern. In Mischbeständen können Sie zudem mit jeder Maßnahme die Baumartenzusammensetzung gezielt an neues Wissen und geänderte eigene Ziele anpassen.
Diese Gründe haben uns dazu bewogen, in diesem Jahr in den Landkreisen Neuburg-Schobenhausen und Pfaffenhofen a.d.Ilm mehrere Übungen zu den Themen „Jungbestandspflege“ und „Durchforstung“ anzubieten.
Da die Auswirkungen der Waldpflege so vorteilhaft sind, wollen wir dieses Thema nicht aufschieben. Denn egal wie viel Borkenkäferbefall es in diesem Jahr geben wird: Vorsorgen ist immer besser, als ausschließlich den Schäden von Sturm und Käfer hinterherzulaufen! Schließlich ist die Waldpflege neben der Bestandsbegründung der große Hebel, mit dem Sie Ihren Wald gestalten können.
In unseren Übungen wird es um die Suche von Auslesebäumen gehen.
Wie soll der ideale Baum aussehen, den Sie förden wollen? Welche Kriterien könnten wichtig sein?
Es wird darum gehen, welchen Baum Sie fördern und welchen Sie für die Fällung auswählen: den dicken oder den dünnen, den großen oder den kleinen, die starke Buche mit Steilast oder die geradschaftige aber schwächere? Auf welche Mischbaumart wollen Sie setzen? Und wie wirken sich alle Ihre Entscheidungen auf Ihren Wald aus?
In diesem Jahr möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, das Auszeichnen von Waldbeständen mit uns zusammen zu üben. Wir bieten Ihnen Übungen zum Thema „Waldpflege“ für verschiedene Baumarten und Baumalter an:
Bei allen Terminen werden wir ein Waldstück für die anstehenden Pflegemaßnahmen auszeichnen.

Bitte melden Sie sich mit Namen und Kontaktdaten zu den gewünschten Veranstaltungen im Büro des Forstbereichs an. Die bei den Terminen genannten Veranstaltungsorte sind nur die Treffpunkte für die Veranstaltungen.

Anmeldung:
AELF Pfaffenhofen
Gritschstr. 38
85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm
Tel.: 08441/867 -350, -360, -380
Fax: 08441/867-333
E-Mail: poststelle@aelf-ph.bayern.de

Unsere Beratungsförster stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.