Zwischenfrüchte

Zwischenfrucht Alexandrinerklee und Ölrettich

Alexandrinerklee und Ölrettich

Zwischenfrüchte schützen die Böden vor Erosion. Sie lockern den Boden, Wasser kann gut versickern. Im Herbst nehmen Zwischenfrüchte Stickstoff auf und konservieren ihn den Winter über, so dass er im Frühjahr den Kulturpflanzen wieder zur Verfügung steht. Die Zwischenfruchtreste dienen dem Bodenleben als Nahrung und fördern es so.

Mit Zwischenfruchtmischungen erreicht man eine großräumige Durchwurzelung und raschere Bedeckung des Bodens. Im Herbst veranstalten wir Führungen in unseren Praxisdemoanlagen zum Thema Zwischenfruchtanbau und Maisuntersaaten in ganz Oberbayern.
Führungen
Die detaillierten Versuchspläne, Beschreibungen der Demoanlagen und weiterführende Infos finden Sie unter:

Führungen

Beschreibungen der Demoanlagen unter www.boden-staendig.eu

Mischungen

Tabelle zum Zwischenfruchtanbau